Verhalten einer Katze (Körpersprache) - Perserkitten Our Kitties - Your best Friends

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Verhalten einer Katze (Körpersprache)

Info > Alltag

Die Körpersprache einer Katze muss das Herrchen perfekt beherrschen. In Situationen, in der die Katze Angst hat oder sich versucht zu verteidigen, sollte man nur vorsichtig und wenn nötig eingreifen. Die Katze fixiert Ihre Gefahr so sehr, dass Sie die Umgebung gar nicht mehr so stark wahrnimmt. Ein falsches Eingreiffen kann mit Kratzern oder Bissen enden.

Spielt die Katze mit einer anderen Katze, so lassen Sie besser den Trieb des Tieres walten, so lange beide Katzen frei von Krankheiten sind, sollen Sie sich nur austoben.

Freude
Zeichen:
Praxis:


Hochgestrekter Kopf, Schwanz hoch, Schwanzspitze spielt wenig
Etwa so wie wenn Sie nach der Arbeit nach Hause kommen. Es kann durchaus sein, dass in dieser Haltung die Katze vor freude an den Beinen des Menschen klebt und umstreicht.

Übermut
Zeichen:
Praxis:


Hochgestreckter Kopf, schwanz angweinkelt zum (?)
Fröhliche Bocksprünge, springend (galopierend) druch die Wohnung. Blitzangriffe auf Katzenspielzeuge andere Katzen oder gar Menschen.

Angst
Zeichen:
Praxis:


Kriechend, langezogen, Ohren ehrer nach hinten und nahe am Kopf.
Katze wurde beschimpft oder hat sich erschrocken. Die Katze verschwindet in dieser Gelegenheit in ein sicheres wenn möglich vertrautes versteck. In der Wohnung meisst hinter dem Sofa, Vorhänge oder unter dem Bett.

Drohung
Zeichen:
Praxis:


Hinterteil höher als Vorderteil (liegend), Ohren seitlich gestellt
Katze wird von anderer Katze, Mensch oder Tier imponiert. Es kann durchaus sein, dass die Katze von dieser Stellung in einen voll Angriff geht. Halten Sie vorsicht nicht dass Sie gebissen werden.

Unsicherheit
Zeichen:

Praxis:


Hinterteil höher als Vorderteil (stehend), Vorderteil eher was zurückgezogen
schwanz nach hinten wie ein (?)
Die Muskulatur ist angespannt, die Ohren sind hochgestellt. Aus dieser Position kann die Katze einen blitzschnellen Angriff machen oder sich zurückziehen.

Rückzug
Zeichen:


Praxis:


Hinterteil höher als Vorderteil (stehend), Vorderteil eher was zurückgezogen
schwanz nach vorne zwischen die hinterbeine geschoben, Kopf etwas mehr gesenkt.
Die Katze tendiert zum Rückzug, kann sich jedoch noch immer verteidigen.

Wut
Zeichen:

Praxis:


Fauchend, Schwanz buschig 90° in die Luft gestreckt, Haare werden am ganzen körper buschig um möglichst gross zu sein.
Katze fühlt sich bedrängt. Angreifen abwehren oder aufgeben. Vorsicht Katze ist in diesem moment unberechenbar auch gegenüber Menschen.


 

IMPRESSUM

Copyright © 2013-2015 Perserkitten.ch

Perserkitten.ch

Lara & Kilian Portmann

Oberburgstrasse 110

3400 Burgorf

ERREICHBARKEIT

Wir geben unsere Kitten nur an Haushalten mit Katzen- einrichtungen ab.

 

Wenn Sie Fragen zu unseren Kitten haben oder weitere Informationen benötigen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

 

Our Kitties - Your best Friends

Kitten

Webseite

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

Samstag:

Bilder, Text und Logo dürfen nur mit unserer Zustimmung weiter verwendet werden.

18:00-22:00Uhr

18:00-22:00Uhr

18:00-22:00Uhr

18:00-22:00Uhr

18:00-22:00Uhr

10:00-20:00Uhr

Besuche sollten vorgängig per Mail oder Telefon angemeldet werden.

Suchen

Durchsuchen

Sie suchen einen speziellen Beitrag, durchsuchen Sie unsere Webseite.

Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.